Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

JSG2B: Drei Spieler/-innen beim Sichtungsturnier

Am vergangenen Sonntag fand das 1. Sichtungsturnier des Handball-verband Württemberg (HVW) für den Jahrgang 2006 in Herrenberg statt.
Zu diesem Sichtungslehrgang haben sich in den wöchentlichen bzw. zweiwöchentlichen Bezirksfördergruppen-Trainings auch drei jungeTalente
der JSG empfohlen und wurden auf Empfehlung der
Fördergruppen-Trainer
zu diesem
Lehrgang eingeladen.

So machten sich Jana Dammenmiller, Sascha Friedel und Fabio Emele
mit ihren Eltern am Sonntag früh
schon um 7 Uhr auf den Weg nach Herrenberg - was nach der Zeitumstellung ziemlich hart war !
Um 8.45 Uhr ging
es in Herrenberg bereits los.
Es wurde in insgesamt vier Hallen gespielt: In zwei Hallen spielten die Mädchen, in den anderen beiden die Jungs.
In jeder Halle starteten jeweils vier Bezirke mit Kleingruppenspielen
(4 gegen 4 mit Außenanspielern). Dies geschah bereits unter den Augen der HVW-Sichter.
Zwischen den Wettkämpfen wurden Leistungstests abgenommen. Nachdem man
vermessen und gewogen war, wurde im Anschluss die Sprunghöhe ermittelt. Ebenso wurde die Ballgeschwindigkeit beim Wurf aus sechs Metern gemessen und es musste ein 20-Meter-Sprint absolviert werden.
Nach dem Mittagessen spielten die Bezirke in ihren jeweiligen Hallen
den Gruppensieger aus. Bevor es mit den Platzierungs
spielen weiter ging, zogen sich die HVW-Sichter zu einer Beratung zurück und teilten im Anschluss den Bezirkstrainern die Namen der gesichteten Spieler mit.
Ein wenig enttäuscht traten unsere J
ugendlich am Ende eines langen und anstrengenden Tages die Heimreise an, denn keiner der drei konnte die nächste Stufe, nämlich die Einladung zu einem Talentzentrallehrgang des HVW, erreicht.
Den Kindern durfte man keinerlei Vorwürfe machen, denn die Konkurrenz war extrem groß (auch in körperlicher Hinsicht) und stark.
Insgesamt war es dennoch
ein tolles Erlebnis und eine ganz spezielle Erfahrung, sich mit solch einer großen Anzahl von guten Spielerinnen und Spielern zu messen.
Und wer weiß, vielleicht wird eines unserer Talente von einem Verbands-Trainer bei einem der nächsten Spiele beobachtet …...
Noch ist alles möglich !

Es gilt nun, weiterhin fleißig im Verein bei der JSG2Bsowie in den Bezirksfördergruppen zu trainieren.
Und dann: Auf ein Neues, sobald sich die Gelegenheit dazu bietet.