Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

JSG2B: Dämpfer für die weibl. C-Jugend

Nach einem wahren Offensivspektakel bezog die weibl. C-Jugend am vergangenen Samstag in Nenningen gegen die SG LTB die erste Saisonniederlage und musste sich dabei mit 33:31 geschlagen geben.

 

Das Hinspiel konnte die JSG2B zwar klar mit 22:13 für sich entscheiden, doch die LTB hatte im Anschluss an diese Niederlage sich weitestgehend schadlos gehalten und lediglich zwei Punkte in Eislingen liegen lassen. Auf Seiten der JSG2B musste man leider auf Alicia Grünauer verzichten, doch ansonsten standen alle Spielerinnen des Kaders zur Verfügung. Somit war alles für das Gipfeltreffen der beiden besten Mannschaften der bisherigen Saison angerichtet.

 

In den ersten Minuten der Partie zeigte sich dann ein ungewohntes Bild für die Mannschaft der JSG2B. In der sonst so sicheren Abwehr fand man keinen Zugriff und musste nach zehn Minuten bereits den fünften Gegentreffer der LTB schlucken. Zusätzlich verletze sich in dieser Phase auch noch Ellie Struzyna und in Angriff wie Abwehr musste umgestellt werden. Während die JSG2B noch nach der nötigen Absprache und Einsatzbereitschaft in der Abwehr suchte, erhöhte die LTB den Vorsprung munter auf 10:7. Doch die JSG2B ließ sich davon nicht weiter beeindrucken und nahm erstmals den Kampf an. Mit sichtbar veränderter Spielweise gelang es, Tor um Tor aufzuholen und kurz vor der Halbzeit sogar mit 14:15 in Führung zu gehen.
Zu Beginn der zweiten 25 Minuten knüpfte die JSG2B zunächst ganz an die Leistung gegen Ende der ersten Halbzeit an. Sukzessiv wurde im Angriff Tor um Tor erzielt, während man in der Abwehr nur spärlich verteidigte. Ab der 30. Minute drehte das Team dann jedoch auf einmal in allen Belangen auf. In der Abwehr wurden einfache Ballgewinne erzwungen und auch die Torhüterin kam immer besser in das Spiel. Sieben Zeigerumdrehungen später hatte sich die wJC auf 21:25 abgesetzt und das Spiel schien wieder zu Gunsten der JSG2B zu laufen. In den folgenden Minuten fiel man jedoch wieder in die Verhaltensmuster der ersten Halbzeit zurück und ließ bereits vier Minuten später wieder den Ausgleich zu. In den letzten zehn Minuten entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, bei dem der SG LTB weniger Fehler unterliefen und sich die Gastgeberinnen letztlich verdient mit 33:31 durchsetzen konnten.

 

Jedoch konnte die JSG2B durch diese knappe Niederlage den direkten Vergleich für sich entscheiden und wird sich am Samstag, den 23.03 um 16:30 Uhr im letzten Spiel gegen die SG Kuchen/Gingen in der Kuchener Ankenhalle die Meisterschaftskrone aufsetzen.

Für die JSG2B spielten: Lucy Linder (im Tor), Sarah Bothner,
Melina Wengert, Melina Hagedorn, Maxin
e Weber, Enna Kulasevic,
Mailin Fuchs, Ellie Struzyna, Maike Lingnau, Melina Wamsler,
Finnja Fuchs, Magdalena Dolderer