Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

JSG2B: Berichte und Zwischenstände

Alle fünf Teams der JSG2B, die am letzten Wochenende im Einsatz waren, absolvierten ihre Aufgaben souverän und gingen jeweils als Sieger vom Feld.
Erfreulich ist außerdem, dass durch die Erfolge Wege zu Meisterschaften geebnet wurden oder auch die Chancen darauf neue Hoffnung bekamen.

 

Durch einen ungefährdeten 27:20 Sieg über Geislingen konnte die
männl. A-Jugend ihre Position im vorderen Drittel weiter ausbauen,
die männliche C-Jugend steuert nach dem 28:21 Erfolg über
Geislingen der Meisterschaft in der Kreisliga entgegen und auch der
weiblichen C-Jugend ist die Meisterschaft in der Bezirksliga nach dem 20:13 Sieg über WiWiDo praktisch nicht mehr zu nehmen.

Erfolgreich Revanche nahm auch die männl. D-Jugend gegen Heiningen: Nach der Enttäuschung im Hinspiel behielt man am Sonntag nach einer erneut körperlich sehr harten Partie eindrucksvoll mit 22:7 die Oberhand. Und die weibl. D-Jugend darf nach dem 15:9 Sieg über den bisherigen Tabellenzweiten AA-Wasseralfingen sogar wieder von der Meisterschaft träumen.


= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

JSG2B: Weibl. C-Jugend auf der Zielgeraden
Es hätte kaum eine bessere Spielansetzung für das letzte Heimspiel der weibl. C-Jugend in der laufenden Saison geben können. Denn am vergangenen Samstag gastierte die HSG WiWiDo zum Lokalderby in der heimischen FEIN-Halle.
Die JSG2B musste leider auf Maike Lingnau und nach wie vor auf Maxine Weber verzichten. Doch auch die Gäste reisten mit dünner Personaldecke zum Auswärtsspiel
an. Das Team der JSG wollte sich drei Spieltage vor Saisonende auf keinen Fall einen Ausrutscher im Kampf um die Meisterschaft erlauben. Dementsprechend konzentriert startete man in das Spiel. Von Beginn an stand die Abwehr hervorragend und ließ in Zusammenarbeit mit der exzellent aufgelegten Torhüterin nahezu kein Angriffsspiel der Gäste zu.
Schon nach zehn Minuten konnte man sich durch einen Gegenstoß mit 5:1 absetzen. Doch auch im weiteren Verlauf ließ die JSG2B nicht locker. Konsequent und sehr konzentriert wurde in der Abwehr gearbeitet und die gewonnen Bälle über die erste und zweite Welle verwertet. Zudem wurden im stehenden Angriff sehr gute Wurfmöglichkeiten sehenswert erarbeitet. Das Resultat war ein äußerst komfortabler 11:5 Vorsprung zur Halbzeit.

I
m zweiten Durchgang knüpfte man nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Kontinuierlich wurde der Vorsprung auf der Anzeigetafel größer und war zwölf Minuten vor Spielende auf elf Tore angewachsen. In den verbleibenden Minuten schaltete die JSG2B dann mehrere Gänge zurück und gab WiWiDo noch die Möglichkeit, die sich abzeichnende Niederlage noch etwas erträglicher zu gestalten. Letztendlich konnte die JSG2B mit dem Abpfiff einen souveräner 20:13 Heimsieg bejubeln.

Nun gilt es nochmals, alle Kräfte für die verbleibenden zwei Spiele zu mobilisieren. Denn bereits am kommenden Samstag, den 23.02 um 11:45 hat die Mannschaft die Chance, sich mit einem Sieg über die
SG LTB
(aktuell Tabellenzweiter) in der Kreuzberghalle Nenningen vorzeitig die Meisterschaft zu sichern.

Es spielten: Lucy Linder (im Tor), Sarah Bothner, Melina Wengert, Melina Hagedorn, Alicia Grünauer, Enna Kulasevic, Mailin Fuchs, Ellie Struzyna, Melina Wamsler, Finnja Fuchs, Magdalena Dolderer