Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Vorschau 28. - 30.09.2018

Dieses Wochenende beginnt der Spielbetrieb bereits am Freitagabend,
wenn in der Landesliga der Männer die SGB und der TV Steinheim
um 20.15 Uhr in der Uhlandhalle aufeinandertreffen.
Tags darauf, am Samstag, kommt es - ebenfalls in der Uhlandhalle - zum kleinen Derby der Heren 2 gegen Heubach 2 und zum Kräftemessen der LL-Damen mit der MTG Wangen aus dem Allgäu.

 

VORSCHAU
Freitag 28.09.2018 Uhlandhalle
20.15 Uhr Männer LL: SGB – Steinheim

Samstag 29.09.2018 Uhlandhalle
12.00 Uhr männl. Jug. C: JSG2B – WiWiDo 2
14.00 Uhr Männer KL A: SGB 2 – Heubach 2
16.00 Uhr Frauen LL: SGB – Wangen
außerdem:
männl. Jug. D 16.30 Uhr: Altenstadt – JSG2B

Sonntag 30.09.2018 Feinhalle Bargau
11.00 Uhr weibl. Jug. C: JSG2B – Hofen-Hüttlingen
12.15 Uhr weibl. Jug. B: JSG2B – Rosenstein
13.45 Uhr männl. Jug. A: JSG2B – Schnaitheim
15.15 Uhr weibl. Jug. A: JSG2B – Heiningen

Bereits am Freitagabend empfangen die LL-Männer um 20.15 Uhr den TV Steinheim in der Uhlandhalle. Die Gäste sind mit zwei Siegen optimal in die Saison gestartet und wollen sich auch in Bettringen keine Blöße geben. Die SGB wiederum muss versuchen, ihre Heimstärke in die Waagschale zu werfen, um dem Tabellenzweiten und eigentlichen Favoriten vielleicht ein Bein stellen zu können.
Tags darauf, am Samstag, empfangen die Herren 2 den Heubacher HV 2 in der Uhlandhalle zum Lokalderby. Hier möchte man die Scharte aus dem Vorjahr auswetzen und möglichst mit einem Erfolg in die neue Saison starten.
Direkt im Anschluss um 16 Uhr treffen die Damen 1 auf die MTG Wangen aus dem Allgäu. Nach der Auftakt-niederlage in Urach gilt es nun, die ersten beiden Punkte vor heimischer Kulisse unter Dach und Fach zu bringen. Allerdings gelten die Gäste als äußerst spielstark, weshalb insbesondere die Defensive deutlich stabiler agieren muss als in der Vorwoche.