Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

JSG2B: mJA Gruppensieger im 2. Qualiturnier

In der zweiten Runde um die Qualiturniere zu den HWV-Ligen trat die männliche A-Jugend am Samstag in Oberkochen an, belegte dort den 1. Platz und ließ Hofen, Lauterstein und Oberkochen hinter sich.

 

Männl. A-Jugend erlebt mehrere Handballkrimis und wird Gruppenerster

 

Die männliche A-Jugend der JSG2B sorgten am vergangenen Samstag bei der Qualifikation für die HVW-Ligen für eine faustdicke Überraschung und sicherten sich den Gruppensieg.
Zusammen mit dem Gruppenzweiten (Hofen-Hüttlingen) trifft man nun auf die beiden Ersten der Gruppe 1 (Bartenbach und Schnaitheim), um die drei Plätze des Bezirkes für die HVW-Qualifikation auszuspielen.

 

Schon im ersten Spiel am Samstag traf die JSG2B auf Topfavorit Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Die LTB hatte sich im letzten Jahr bereits für die Württembergliga qualifiziert und machte umgehend seine Ansprüche geltend. Da die Partie schon zu einem frühen Zeitpunkt entschieden war, entschloss sich das Trainerteam der JSG2B vermehrt Spieler aus der zweiten Reihe einzusetzen, um Kräfte zu sparen. Am Ende unterlag die JSG2B hier mit 16:8.

 

Unmittelbar nach der Auftaktniederlage musste die JSG2B nach einer kurzen Pause gegen Oberkochen-Königsbronn antreten. Die Hausherren hatten ebenfalls ihr erstes Spiel verloren und so ging es bereits für beide Mannschaften um alles. Es entwickelte sich eine spannende Partie und trotz eines frühen 4-Tore- Rückstandes und der zunehmend schwindenden Kräfte kämpften sich die Jungs der JSG2B entschlossen zurück und konnten am Ende hauchdünn – aber verdient – mit 13:12 die Oberhand behalten.

 

Dennoch benötigte man im letzten Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen unbedingt einen weiteren Sieg, um die Chance auf das Weiterkommen zu wahren. Gegen den bis dato ungeschlagenen Konkurrenten hatte man jetzt aber den Vorteil, dass Hofen direkt davor gegen LTB eine schwere Begegnung bewältigen musste und die JSG2B mittlerweile auf Timo Derst zurückgreifen konnte, der erst zum letzten Spiel anreisen konnte. Somit war man optimistisch, auch gegen Hofen etwas erreichen zu können. Auch hier entwickelte sich wieder ein spannender Schlagabtausch. Beide Mannschaften warfen alles in die Waagschale, um die Partie für sich zu entscheiden. Und trotz des Handicaps, dass Torhüter Fabian Seitzer nach einem Gesichtstreffer das Feld blutüberströmt verlassen musste, ließen sich die Jungs der JSG2B nicht beeindrucken und machten wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff den 12:11 Sieg klar.

 

Aufgrund verschiedener Szenarien hätte man trotz zweier Siege noch ausscheiden können, aber da Oberkochen gegen LTB siegte, musste nichts mehr gerechnet werden und die JSG Bargau/Bettringen stand als Turniersieger fest.

 

Nun möchte man am kommenden Samstag in der nächsten Runde unter die besten drei Mannschaften des Bezirkes kommen, um somit an der Qualifikation für die HVW-Ligen teilzunehmen. Ort und Zeit des nächsten Turnieres sind noch nicht bekannt, dennoch hofft man weiterhin auf eine lautstarke Unterstützung seitens der Fans.

Es spielten: Stütz, Seitzer (Tor); Weinhold, Birnbaum, Eckert, Krazer, Bruni-Clementelli, Klopfer, Stehle, Rieg, Derst