Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Ersatzgeschwächt zum Sieg

Bettringen besiegelt das Schicksal von Kuchen-Gingen
Mit einem überzeugenden 30:22 Heimsieg bezwangen die Landeligahandballer der SG Bettringen am vergangenen Sonntag die SG Kuchen-Gingen. Rein rechnerisch können diese nun nicht mehr das rettende Ufer erreichen und müssen nach dieser Saison den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten.

(AS) Den Gästen war die Brisanz der Partie durchaus bewusst und so war man mit der Entschlossenheit angereist in Bettringen zu punkten.
Ihre Chancen standen auch nicht so schlecht. Mit Felix Karmann, Jonas Eberle, Nico Krauß und den beiden etatmäßigen Kreisläufer Alexander Breunig und Bastian Weber standen gleich 5 Spieler nicht zur Verfügung . So musste das Trainerteam Schwenk/Schneider experimentieren und setzte abwechselnd Simon Rott, Andreas Kohler und Christoph Schneider auf der für Sie ungewohnte Kreisläuferposition ein.

Diese machten ihre Sache sehr gut und konnten einige Treffer zum Sieg beisteuern. Die SG legte zum 1:0 vor und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr ab. In der abwechslungsreichen und schnellen Partie wirbelten zunächst Marius Weber und Marcel Spindler die Gästeabwehr gehörig durcheinander. Hinter einer starken Abwehr konnte sich Torhüter Marc Leibner mit einer guten Leistung auszeichnen und entschärfte zahlreiche Bälle.
Nach 10 Minuten war Kuchen beim Stande von 7:3 bereits zur Auszeit gezwungen. Diese verpuffte wirkungslos und nach weiteren 10 Minuten war beim Stande von 13: 4 war bereits schon die Entscheidung gefallen.

Die Gäste, ohne ihren verletzten Toptorjäger Moritz Mayer, hatten zu wenig Optionen um das Spiel zu drehen. Mit 16:10 ging es in die Kabine. Nach der Halbzeit erzielten Philipp Schwenk und Manuel Stelzer fulminante Rückraumtore und der sich abzeichnende Sieg war nie gefährdet.
Kuchen-Gingen gab jedoch nie auf und blieb dran. Mehr als auf 5 Tore konnte man jedoch nie aufschließen. Marco Wendisch und Youngster Dominik Stehle erzielten schöne Treffer von den Außenpositionen und rechtfertigen so ihren Einsatz.
Dem besten Kuchener Torschützen Moritz Lächler war es vorbehalten die letzten Treffer zum 30:22 Endstand zu erzielen. Ein Sieg, der auch in dieser Höhe vollkommen gerechtfertigt ist.
Man hofft nun im Bettringer Lager auf die baldige Rückkehr einiger verletzten Spieler, um am Sonntag im Nachbarschaftsderby gegen die SG Lauterstein 2 mit mehr Optionen bestreiten zu können.

Marc Leibner, Jannis Brucker, Christoph Schneider 1, Raphael Mayer 2, Tobias Folter 1, Marco Wendisch 1, Andreas Kohler 2, Marius Weber 4, Dominik Stehle 1, Marcel Spindler 6, Simon Rott 7/4, Manuel Stelzer 2, Philipp Schwenk 3