Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: Niederlage in Neuffen

Im Gastspiel gegen den Tabellenfünften der LL traten die Damen 1 am Samstag beim TB Neuffen an. Trotz einer insgesamt guten Leistung der SGB über knapp 50 Minuten behielt Favorit Neuffen am Ende mit 32:24 die Oberhand.

 

 

Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Marlen Hägele und Anni Keilwerth konnte die SGB am Samstag in Neuffen gerade noch neun Feldspielerinnen aufbieten.
Dennoch erwischten die Bettringerinnen einen ordentlichen Start, waren über weite Strecken ebenbürtig und gingen in der Anfangsphase nach elf absolvierten Minuten sogar mit 6:7 in Führung. Auch nach zwanzig Minuten war es noch immer ein Duell auf Augenhöhe. 10:10 lautete der Zwischenstand, ehe Gastgeber Neuffen das Tempo zum Ende der ersten Hälfte nochmals deutlich erhöhte und zur Pause mit 14:11 in Front lag.

Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gastgeberinnen treffsicherer, markierten das 16:11 und schienen den Deckel vorzeitig draufsetzen zu können.
Die SGB ließ sich aber nicht abschütteln, hielt mutig dagegen und kämpfte sich bis zur 43. Minute wieder bis auf 20:18 heran. Vor allem Maike Fetzer und Bianca Feil, die es zusammen auf 15 Treffer brachten, stellten die Neuffener Abwehr immer wieder vor große Probleme.
Die Entscheidung fiel dann jedoch zwischen der 46. und 51. Die SGB versuchte in dieser entscheidenden Phase, durch schnelle Abschlüsse zu einfachen Toren zu kommen, brachte das Leder aber teils überhastet nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Neuffen nutzte diese Schwäche, zog gegen hektisch werdende Bettringerinnen ein starkes Konterspiel auf und erhöhte den Vorsprung zunächst auf fünf Tore.
Am Ende siegte der Favorit verdient mit 32:24, wobei die SGB mit der gezeigten Leistung über weite Strecken trotzdem zufrieden war. Zudem spiegelte das Endergebnis nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider, da Bettringen lange Zeit Paroli bot und letztlich Neuffen aufgrund des breiteren Kaders mit einer stärkeren Abwehrleistung und aggressiveren Spielweise aufwarten konnte.

SG Bettringen: Junger, Waibel (Tor); Gunzenhauser, Kaller (1),
Mangold-Riedling (1), Fetzer (7/1), Folter (1), Feil (8/1),
Berger (2), Bürger (1), Krieg (3/1)