Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Knoten ist geplatzt

Eine unterhaltsame und torreiche Partie sahen die erneut zahlreich erschienenen Zuschauer am Sonntagabend in der Bettringer Uhlandhalle.
Mit 37:20 schoss sich die SG den Frust der vergangenen Wochen von der Seele und schaffte einen Schritt aus der Krise.

(AS) Mit einer überzeugenden Leistung konnte man erstmals im Jahr 2019 wieder punkten. Dabei war der Gast und Mitaufsteiger mit dem festen Willen angetreten, in Bettringen einen Sieg zu landen um in der Tabelle dann an der SG vorbei zu ziehen. Die Bettringer hatten sich unter der Woche gut und akribisch vorbereitet und auch diverse Einzelgespräche sollten helfen wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Von Anfang an war der gesamten Mannschaft der Wille zum Sieg anzumerken. Simon Rott und Nico Krauß legten zum 2:0 vor, ehe Kirchheim zum 2:2 aufschließen konnte. Dann allerdings nahm der SG Express Fahrt in Richtung Sieg auf. Gestützt auf einer starken Abwehrleistung mit einem gut haltenden Marc Leibner im Tor zog man davon. Auch eine Auszeit durch die Kirchheimer nach 16 Spielminuten konnte die folgende 8:3 Führung nicht stoppen. Kirchheim schaffte es lediglich den Abstand auf 3 Tore zu verringern ehe Bettringen wieder davonzog. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause von Andreas Kohler schaffte man eine beruhigende 18:8 Halbzeitführung. In der Pause nahm sich das Team vor nicht nach zu lassen und das Tempo weiterhin hochzuhalten. Die SG wechselte munter durch ohne einen Bruch im Spiel zu erhalten. Im Gegenteil, alle eingewechselten Spieler präsentierten sich von ihrer besten Seite und erhöhten den Druck. Durch Tore von Marcel Spindler, Raphael Mayer, Alexander Breunig und Jonas Eberle erarbeitet man sich bis zur 50. Spielminute eine 13 Tor Führung. Der Widerstand der Gäste war längst gebrochen. Kirchheim versuchte mit Härte noch das Spiel zu wenden, was jedoch von den sehr gut leitenden Schiedsrichter konsequent unterbunden wurde. So waren es Christoph Schneider und Nico Krauß per Siebenmeter vorbehalten den 37 : 20 Endstand sicherzustellen.
Ein Sieg, der auch in dieser Höhe vollkommen gerechtfertigt ist. Man hofft jetzt im Bettringer Lager, dass die Durststrecke überwunden ist. Am nächsten Wochenende steht bereits die nächste schwierige Partie beim Tabellenführer Altenstadt an.
Marc Leibner, Jannis Brucker, Christoph Schneider 4, Raphael Mayer 2, Tobias Folter 3, Andreas Kohler 2, Alexander Breunig 3, Jonas Eberle 1, Bastian Weber, Marcel Spindler 7, Simon Rott 6/1, Manuel Stelzer 1, Nico Krauß 4/1, Philipp Schwenk 4