Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: Einen Punkt gewonnen

Einen glücklichen Punktgewinn feierten die Damen 1 am Samstagabend gegen den TB Neuffen. Phasenweise lag die SGB bereits mit fünf Treffern in Rückstand, am Ende stand dann aber ein 24:24 Unentschieden auf der Anzeigetafel.

 

Beide Teams kannten sich bereits aus der vergangenen Saison und allen Beteiligten war klar, dass wiederum ein unangenehmes und körperlich hartes Match bevorstehen würde.
Bettringen musste mit Maike Fetzer und Stephanie Kaller erneut auf wichtige Leistungsträgerinnen verzichten und auch die Trainingseinheiten unter der Woche verliefen aufgrund von Krankheitsausfällen nicht nach Wunsch.
Und obwohl Bettringen schwach in die Partie startete und gleich zu Beginn das Leder mehrfach leichtfertig vertändelte oder beim Abschluss meterweit am gegnerischen Gehäuse vorbeiwarf, lag man nach sechs Minuten etwas überraschend mit 5:3 in Führung. Auch die eigentlich stabile Abwehr bekam die Neuffener Angriffsreihen nicht so richtig in den Griff, wodurch den Gästen einfache Tore ermöglicht wurden. Dennoch verliefen die ersten zwanzig Minuten recht ausgeglichen. Während der letzten zehn Minuten fehlte der SGB im Angriff jedoch jegliche Struktur und Neuffen zog auf 7:13 davon.
Beim Stande von 10:13 wurden die Seiten gewechselt und diesem Rückstand rannten die Bettringer Damen nun permanent hinterher. Auch die eindringliche Pausenansprache von Trainer Betz brachte das Team nicht in die richtige Spur, vielmehr gelang es den Gästen in der 40. Minute, sogar wieder auf 14:19 zu enteilen.
Auf Bettringer Seite war nun Moral gefragt, denn aufgaben am FAN-Tag vor heimischer Kulisse war keine Option. Eine Viertelstunde vor dem Ende lag die SGB noch mit 18:22 zurück, doch die Mannschaft baute sich nun gegenseitig immer wieder auf und mit einer kämpferisch famosen Leistung hatte man sich in der 54. Minute wieder auf 22:23 herangearbeitet.
Die letzten Minuten waren nichts für schwache Nerven, denn Neuffen ging noch zwei Mal in Führung, ehe die SGB wieder zwei Mal ausgleichen konnte. Letztlich trennten sich beide Teams mit 24:24, woran Franziska Krieg auf Bettringer Seite mit zehn sicher verwandelten Strafwürfen großen Anteil hatte.
Bereits am Mittwoch wartet die nächste schwere Prüfung auf die SGB, wenn der aktuelle Tabellenführer Ebersbach/Bünzwangen in der Uhlandhalle um 20.15 Uhr antritt.
SG Bettringen: Junger, Waibel (Tor); Gunzenhauser (3), Folter,
Mangold-Riedling, Feil, Keilwerth, Hägele (1), Krieg (12/10), Bürger (3), Berger (4), Straub (1)