Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: keine Punkte am Bodensee

Eine vermeidbare Niederlage setzte es für die ersatzgeschwächten Damen 1 am Samstag in Weingarten. Dabei unterlag die SGB mit 28:24.

 

Trotz dreiwöchiger Spielpause und ohne drei Stammspielerinnen trat das Bettringer Team die lange Reise an den Bodensee gutgelaunt an. Und auch der Umstand, dass man in den letzten Wochen aufgrund von Verletzungen und Krankheit nur eingeschränkt trainieren konnte, wurde zu Spielbeginn komplett ausgeblendet.
Vom Start weg war man hellwach, konnte immer wieder einen bis zwei Treffer vorlegen und lag so bis zur achten Minute noch mit 4:2 in Führung. Doch mit fortschreitender Spieldauer entwickelte sich das Konterspiel der Gastgeberinnen zu deren gefährlichster Waffe. Da die SGB immer mehr Schwächen im Abschluss zeigte, als die Bälle entweder das Ziel verfehlten oder in den Armen der gegnerischen Torfrau landeten, konnte diese mit punktgenauen Zuspielen ihre Außenangreiferinnen bedienen, die dadurch eine Vielzahl von einfachen Toren erzielten.
Beim Stande von 13:10 für Weingarten wurden die Seiten gewechselt und in der Kabine waren sich alle Beteiligten einig, dass in der Großsporthale etwas zu holen war. Allerdings galt es, die Gegenstöße des TVW zu unterbinden, und diese Aufgabe wurde fortan den Bettringer Flügelspielerinnen übertragen.
Aufgrund der eigenen Abschlussschwäche geriet die SGB zunächst aber immer weiter in Rückstand und so schien beim Stande von 19:13 in der 40. und 23:18 in der 50. Minute bereits alles gelaufen zu sein. Doch mit einem dynamischen Schlussspurt, in dem die Bettringerinnen nochmals alles nach vorne warfen, gelang es sechs Minuten vor dem Ende den Ausgleich zum 23:23 zu markieren.
Die SGB-Defensive hatte den Gegner überwiegend sicher im Griff, hatte aber beim Zwischenspurt zu viele Körner gelassen, um das Unentschieden bis zum Ende zu verteidigen. Drei Treffer der Gastgeberinnen in Folge besiegelten endgültig die Bettringer Niederlage, wobei sich die Spielerinnen aufgrund der kämpferischen Leistung letztlich nichts vorzuwerfen hatten.

SG Bettringen: Junger (Tor); Gunzenhauser (4), Kaller (3), Folter,
Mangold-Riedling, Feil (6/6), Keilwerth, Hägele (4), Bürger, Berger (7)