Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Auftakt nach Maß

Nichts für schwache Nerven war das erste Heimspiel Herren 1 am Samstagabend in der Uhlandhalle gegen die österreichischen Gäste aus Feldkirch. Trotz eines 14:17 Rückstandes zur Halbzeit drehte die SGB die Partie noch im zweiten Durchgang und landete am Ende einen 31:29 Sieg.

 

Beiden Teams merkte man an, dass sie zum Auftakt unbedingt gewinnen wollten und so nahm das Spiel von Beginn an volle Fahrt auf. Gegen die massive und äußerst robust spielende Feldkircher Abwehr tat sich die SGB zu Beginn sehr schwer und so dauerte es mehr als zwei Minuten, ehe die Hausherren per Siebenmeter zu ihrem ersten Treffer kamen.
Danach passten sich die Bettringer etwas besser an die spielerische Härte der Gäste an und legten nach sieben Minuten zum 4:2 vor.
Feldkirch hielt durch Gewaltwürfe des letztjährigen Torschützenkönigs Lars Springhetti, der vier Tore in Folge erzielte, dagegen.
Gegen Ende des ersten Durchgangs wurde die Begegnung etwas zerfahren und noch härter geführt. So mussten in der 24. Minute beim Stande von 12:12 gleich zwei Bettringer mit Zeitstrafen vom Feld. Die Gäste nutzten den numerischen Vorteil umgehend aus und gingen mit 14:17 in Führung.
Zu allem Unglück
verletzte sich Abwehrchef Bastian Weber bei der letzten Abwehraktion vor der Pause noch schwer an der Schulter und und konnte daraufhin nicht mehr eingesetzt werden.
In der Pause musste das
Trainerteam Schwenk/Schneider den Mittelblock in der Abwehr umstellen und Feldkirch nutzte die anfänglichen Abstimmungsprobleme der Bettringer Defensive sofort aus, um die Führung auf vier Treffer zu erhöhen.
In der Folgezeit
drehte der aus der Schweizer A-Liga stammende Rückraumschütze Dario Tomas so richtig auf und ließ dem ansonsten gut haltenden Torhüter Jannis Brucker mit knallharten Würfen aus dem Rückraum keine Chance.
Beim Stande von 21:23 dann die vielleicht entscheidende Szene: Feldkirchens Darius Tomas konnte Nico Krauß bei einem Konter nur regelwidrig kurz vor dem Tor stoppen und sah sofort die rote Karte. Damit hatte sich der beste Gästespieler selbst aus der Partie genommen. Simon Rott verwandelte den fälligen Siebenmeter und gab das Signal zur Aufholjagd. Bettringen erhöhte jetzt das Tempo und mobilisierte nochmals alle Kräfte. Tobias Folter ließ die SGB in der 55. Minute nach drei Kontertoren in Folge mit 27:26 in Führung gehen.
Und als der Vorsprung binnen kurzer Zeit auf 30:26 ausgebaut werden konnte, stand die Halle endgültig Kopf. Bei den Gästen ließen die Kräfte nun erkennbar nach, erging sich in vielen technischen Fehlern und wollte mit Gewaltwürfen aus der zweiten Reihe das Blatt nochmals wenden.
Doch als der zwischenzeitlich eingewechselte Torhüter Benjamin Janzen den insgesamt dritten Strafwurf der Gäste parierte,
standen die Weichen für die SGB endgültig auf Sieg.
Unter dem Jubel der
zahlreichen Fans wurde der 31:29 Sieg und perfekte Start in die Saison entsprechend gefeiert.
In der nächsten Woche gilt es
nun, an den aufgezeigten Schwächen zu arbeiten, um dann Samstags bei Aufstiegsfavorit Biberach zu bestehen.

SG Bettringen: Brucker, Janzen (Tor); Schneider, Mayer, Karmann,
Folter (7), Kohler (1), M. Weber (3), Breunig (2), B. Weber,
Rott (11/7), Spindler (6), Stelzer, Krauß (1)