JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Derbysieg, Bierdusche, Meisterfeier

    
Einen klaren Derbysieg feierten die Herren 1 am Samstagabend in der Uhlandhalle gegen den TV Bargau. Bereits zur Pause führte die SGB mit 14:9, am Ende stand ein 29:19 Erfolg auf der Anzeigentafel. Bettringen wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht und stellte sich nach einer Bierdusche für Trainer Klaus Schwenk mit den Meisterschaftsshirts zum Gruppenfoto auf.

 

Pünktlich um 20 Uhr war in der Uhlandhalle für das wohl vorerst letzte Lokalderby zwischen Bettringen und Bargau alles hergerichtet:
Auf den Rängen waren nahezu sämtliche Plätze belegt, die beiden Fanlager lieferten sich im wahrsten Sinne des Wortes mit Pauken und Trompeten ein heftiges Duell und das Schiedsrichtergespann Feess/Winter aus Winnenden konnte die Partie freigeben.
Fast erwartungsgemäß legte zunächst die SGB zum 3:0 vor, benötigte hierfür aber fast sechs Minuten Anlaufzeit. Nach knapp acht Minuten markierten auch die Gäste ihren ersten Treffer zum 3:1 und spätestens hier wurde deutlich, dass die Abwehrreihen mit gleichzeitig stark parierenden Torhütern dahinter das Derby dominieren würden.
Eine knappe Viertelstunde lang war es fast eine Begegnung auf Augenhöhe, denn erst nach dem Zwischenstand von 6:5 gelang es den Bettringern, sich weiter abzusetzen.
Den Schlusspunkt unter die erste Hälfte setzte dann Simon Rott, der knapp vor der Halbzeitsirene mit einem sehenswerten Wurf das 14:9 erzielte.
            
          Das Derby war insgesamt fair, geschenkt gab es dennoch nichts !

In einem insgesamt fairen Derby nahmen die Hausherren auch direkt nach dem Seitenwechsel die Zügel wieder fest in die Hand und erhöhten ihren Vorsprung bis zur 38. Minute auf 20:11.
TVB-Trainer Walden-maier reagierte daraufhin mit einer doppelten Manndeckung gegen die Rückraumspieler Rott und Karmann. Doch auch diese Maßnahme zeigte nicht die erhoffte Wirkung, denn das Überangebot an Raum wurde von den Bettringern geschickt genutzt und die Führung auf 24:15 ausgebaut.
Erschreckend ruhig wurde es dann jedoch, als Bastian Weber bei einem Tempogegenstoß mit Torhüter Marco Scheid zusammenprallte und diesen komplett von den Füßen holte. Nach einer längeren Behandlungspause konnte Scheidt jedoch weitermachen und obwohl die Partie mit einem Anspiel für Bargau fortgesetzt wurde, eilte Weber nochmals zurück zum TVB-Goalie und entschuldigte sich erneut bei ihm. Bezeichnend für die Stimmung auf den Rängen war der anschließende lange Applaus aus beiden Lagern, den Weber für die sportlich faire Aktion erhielt.
Während der letzten Viertelstunde ebbte der Schwung auf beiden Seiten dann ein wenig ab, im Angriff blieben viele Chancen ungenutzt oder wurden zur sicheren Beute der weiterhin
stark parierenden Torhüter.
Den Schlusspunkt zum Endstand von 29:19 setzte schließlich Mathias Hetzel, ehe die Bettringer Akteure auf dem Spielfeld übereinander herfielen und Meistertrainer Klaus Schwenk mitten auf dem Parkett von einer Bierdusche übergossen wurde.


       

Trainerstimmen:
Klaus Schwenk (SGB): „Bargau hat sich heute gut und teuer verkauft, aber trotz der bereits feststehenden Meisterschaft und dem damit gesicherten Aufstieg haben wir heute wieder mit viel Druck agiert. Insgesamt haben wir eine überragende Saison hingelegt, wobei die direkte Rückkehr in die Landesliga nicht selbstverständlich war.“

Thomas Waldenmaier (TVB): „Im Angriff haben wir heute zu viele Chancen liegenlassen, teilweise waren wir vorne auch etwas ideenlos. Mir wäre es lieber gewesen, nur mit vier bis fünf Toren zu verlieren. Aber: das Ergebnis spiegelt eben auch die aktuelle Tabellensituation wieder.“


SG Bettringen: Brucker, Leibner (Tor); Baur, Karmann (3), Schneider (5), Mayer, Folter (1),Kohler (2), B. Weber (2), Breunig (2), Rott (13/6),
Nuding, Friedel (1), Porada

TV Bargau: Scheidt, Stütz (Tor); Wittorf, Betz (4/4), Barthle (1),
Plischke (1), Dammenmiller (1), Hetzel /5), Stegmaier, Svoboda (5),
Derst (1), Weinhold (1), Koch