Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: Niederlage beim Tabellenzweiten

Nichts zu erben gab es für die Damen 1 beim Tabellenzweiten TSV Zizishausen. Eine schwache Phase während der ersten Viertelstunde genügte dem Favoriten, um die SGB am Ende mit 30:25 in Schach zu halten.

 

 

Die Gäste aus Bettringen gingen völlig ohne Druck in die Partie hinein, da man gegen den Tabellenzweiten nichts zu verlieren hatte.
Zizishausen war klarer Favorit und dennoch hoffte man im Lager der SGB, erneut für eine Überraschung sorgen zu können. Doch schon nach kürzester Zeit wurde deutlich, dass Zizishausen mit der Favoritenrolle sehr gut klar kam und dieser auch unbedingt gerecht werden wollte.
Nach zwölf absolvierten Minuten führten die Gastgeberinnen bereits mit 7:2 und wenige Minuten später war die Begegnung bei den Zwischenständen von 11:4 und 16:7 eigentlich schon entschieden.
Erst jetzt erwachte der Bettringer Kampfgeist, die sich trotz des deutlichen Rückstandes noch längst nicht aufgab.
Die Abwehr stand nun deutlich besser, und während der TSV nur noch einen Treffer bis zur Halbzeit erzielte, verkürzte die SGB bis zur Pause auf 17:11.
Den Schwung der letzten Minuten des ersten Durchganges wollte man auch nach Wiederbeginn an den Tag legen, doch Zizishausen verteidigte zunächst geschickt den Vorsprung und so stand in der 38. Spielminute weiter ein 21:15 Zwischenstand auf der Anzeigentafel.
Danach folgte erneut eine starke Bettringer Phase, in der vorne zielstrebig abgeschlossen und in der Defensive energisch zugepackt wurde.
Als man in der 45. Minute bis auf 22:19 herangekommen war, nötigte man dem Favoriten direkt eine Auszeit ab.
Offensichtlich zur Unzeit für die SGB, denn im weiteren Verlauf ließ der Favorit jetzt nichts mehr anbrennen, baute seinen Vorsprung wieder kontinuierlich aus und behielt am Ende mit 30:25 die Oberhand.
Nun muss die SGB
in den kommenden Partien gegen die direkten Tabellennachbarn unbedingt punkten, um den Klassenerhalt noch zu sichern.
SG Bettringen: Junger, Waibel (Tor); Gunzenhauser (1), Kaller (3), Straub, Seyfried (4), Berger,Mangold-Riedling (3), Mädger (8/2),Keilwerth, Hägele, Reuter (4), Bürger, Krieg (2/1)