JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Kantersieg im Spitzenspiel

Wieder einmal geriet das Kräftemessen zwischen den Herren 1 und der TSG Schnaitheim zu einem Spektakel: Dieses Mal allerdings zu Gunsten der SGB, die den Tabellendritten mit 45:23 aus der Uhlandhalle fegte.

 

Fokussiert, hellwach und auf die Minute topfit, so präsentierte sich die SG Bettringen im Spitzenspiel der Handball Bezirksliga. Mit der TSG Schnaitheim gab der Tabellendritte in der Uhlandhalle seine Visitenkarte ab, der in der Vorrunde noch einen Punktgewinn gegen die SGB verbuchen konnte.
Ohne langes Abtasten nahm die Partie sofort volle Fahrt auf und die SGB diktierte das hohe Tempo. Aber auch die Gäste setzten auf schnelles Umschaltspiel und so entwickelte sich von Beginn an eine rassige Partie. Nach fünf Spielminuten hatten die Hausherren zum 5:1 vorgelegt und es deutete sich an, dass es eine torreiche Partie werden könnte.
Nach einer Viertelstunde hatte die SGB ihren Vorsprung auf 13:3 ausgebaut und auch eine Schnaitheimer Auszeit konnte den Lauf nicht unterbrechen. Konzentriert nutze die SGB ihre Torchancen und als Schneider einen Ball aus dem Rückraum fulminant unter die Latte zum 15:4 nagelte, wurde im Anschluss daran bereits der dritte Schnaitheimer Torhüter eingewechselt. Doch auch er konnte seiner Mannschaft nicht helfen und so zog die SG trotz einiger Spielerwechsel bis zur Halbzeit auf 24:12 davon.
In der Halbzeit appellierte das Trainerteam Schwenk/Schneider an die Spieler, die Konzentration weiter hoch zu halten, um den Gegner nicht mehr in das Spiel zurückzubringen.

 

Diese Vorgabe setzte die Mannschaft perfekt um. Zwar gelang Schnaitheim durch ihren besten Werfer Patrick Chaudari zunächst noch das 24:13, doch im weiteren Verlauf ließ die SGB nichts mehr anbrennen.
Die zahlreichen Gästefans hatten ihre Trommeln schon längst eingepackt, als in der 40. Spielminute Andreas Kohler das 32:16 markierte.
Simon Rott verwandelte seine Siebenmeter sicher, Felix Karmann und Marius Weber zogen geschickt die Fäden im Angriff und alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
Als der - aufgrund von Verletzungsproblemen - kurzfristig reaktivierte Felix Nuding den Treffer zu
m 40: 20 erzielte, explodierte die Halle förmlich.
Das Spiel war längst entschieden und mit dem Schlusspfiff
blieb es Alexander Breunig vorbehalten, den letzten Treffer zum 45:23 Endstand zu markieren.
Mit der wohl besten Saisonleistung distanzierte Bettringen einen der härtesten Verfolger, gegen den man im Pokal schon am kommenden
Freitag in der Uhlandhalle um 20.30 Uhr erneut wieder antreten muss.

SG Bettringen: Brucker, Leibner (Tor); Schneider (3), Baur (1(, Mayer (2), Karmann (3), Folter (5), Kohler (6), M. Weber (6), Breunig (3), B. Weber (1), Rott (12/6), Porada (2), Nuding (1)