Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Männer 1: Spätschicht mit Erfolg gemeistert

Einen Rückrundenauftakt nach Maß erwischten die Herren 1 am späten Sonntagabend in der EWS-Arena gegen Gastgeber TS Göppingen.
Nachdem man sich im Hinspiel vor vier Wochen noch ausgesprochen schwer tat, fertigte die SGB den Gegner dieses Mal mit 29:19 ab.

 

Welchen Stellenwert die Turnerschaft dieser Partie beimaß zeigte die Tatsache, dass die Göppinger im Spiel tags zuvor gegen Heidenheim gleich auf mehrere Stammkräfte verzichteten, um diese zu schonen.
Durch einen Treffer von Marius Weber ging die SGB mit 0:1 in Führung, ehe die körperlich starken Gastgeber in Gestalt der beiden Toptorjäger Hartel und Skutta aufdrehten. Beide erzielten bis zur 8:6 Führung schon jeweilsdrei Treffer, weshalb man sich im Bettringer Lager genötigt sah, die Abwehr umzustellen und dadurch Sand in das Göppinger Angriffsspiel zu streuen.
Bis zur Pause konnte sich die SGB schließlich einen 10:14 Vorsprung erarbeiten und sich gleichzeitig den Luxus erlauben, drei Strafwürfe nicht zu verwandeln.
Nach dem Seitenwechsel markierten die Hausherren noch das 11:14, danach
übernahm jedoch die SGB zusehends die Regie. Die Defensive um Abwehrchef Bastian Weber griff nun beherzt zu, Andreas Kohler und Christoph Schneider hatten Skutta und Hartl gut im Griff und ließen die beiden nicht mehr zur Entfaltung kommen. Und im Angriff zogen Felix Karmann und Marius Weber geschickt die Fäden und erzielten wichtige Treffer.
Beim Stande von 12:18 konnte auch eine Auszeit des Göppinger Trainers den Lauf nicht mehr unterbrechen
und in der 50. Minute beim Stande von 15:24 war das Match praktisch entschieden.
Bettringen brachte jetzt die Youngster Porada, Mayer, Leibner und Baur
auf das Parkett, ohne dass es einen Bruch im Spiel gab.
Simon Rott traf
noch vier Mal in Folge und Alex Breunig blieb es vorbehalten, den letzten Treffer zum 19:29 Endstand zu erzielen.
Mit diesem Erfolg wurde eine schwere Auswärtsaufgabe gut gemeistert und nun hat die SGB zwei Wochen Zeit, sich auf das Spitzenspiel gegen die TSG Schnaitheim vorzubereiten.
SG Bettringen: Brucker, Leibner (Tor); Schneider (1), Baur, Mayer (3), Karmann (7/2), Folter (4), Kohler (1), M. Weber (5), Breunig (1),
B. Weber, Rott (6), Porada
(1)