Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie zu.

JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: Niederlage gegen Urach

Eine weitere Niederlage mussten die LL-Damen am Samstagabend hinnehmen. Zu Gast war Mitaufsteiger TSV Urach, der sich mit einer Reihe von ehemaligen Pfullinger Spielerinnen verstärkt hatte. Trotz der Übermacht des Uracher Rückraums lieferte die SGB ein ordentliches Spiel ab, zog am Ende aber mit 31:34 erneut den Kürzeren.

 

            
Nicht nur Maike Seyfried stemmte sich mit aller Macht gegen den
überragenden Uracher Rückraum, insgesamt überzeugte dieses Mal
die gesamte SGB-Defensive, auch wenn der Erfolg erneut ausblieb.

Die Begegnung nahm einen zunächst unerwarteten Verlauf.
Denn obwohl der TSV-Rückraum um Sandra Ebner, Zinete Fazliu und Birgül Yurdakul wieder einen echten Sahnetag erwischt hatten und den Bettringerinnen zusammen 23 Treffer einschenkten, konnte die SGB während der ersten zwölf Minuten noch ordentlich mithalten und mehrfach einen Treffer vorlegen.
Erst danach gelang es den Gästen, die deutlich verbesserte SGB-Abwehr drei Mal hintereinander zu überwinden und mit 11:14 in Führung zu gehen. Bis zur 23. Minute blieb es schließlich ein Duell auf Augenhöhe, da die SGB immer wieder bis auf zwei Tore herankam. Urach hatte aber stets die passende Antwort parat und lag zur Pause mit 15:19 in Führung.
Das Halbzeitfazit fiel in der Bettringer Kabine durchweg positiv aus, da man gegen einen ganz starken Gegner in Abwehr und Angriff eine gute Leistung abgeliefert hatte. Insbesondere die intensive Vorbereitung
in der Defensive hatte sich bereits ausgezahlt, da man in der Lage war, neben einer sehr offensiven Variante auch noch weitere Systeme anzuwenden.
Im zweiten Durchgang blieb Bettringen lange Zeit in Schlagdistanz, als Urach dann aber auf 20:26 erhöht hatte, war eine Vorentscheidung gefallen. Drei SGB-Treffer in Folge zum Zwischenstand von 23:26 ließen zwar nochmals ein wenig Hoffnung aufkeimen, doch die permanente Aufholjagd kostete letztendlich zu viel Kraft.
Die Gäste erhöhten ein ums andere Mal auf fünf Tore, ehe die SGB wieder bis auf drei Treffer herankam. So ging es bis fünf Minuten vor dem Ende, ehe Fazliu mit ihrem siebten Feldtreffer zum 29:33 in der 57. Minute alles klar machte. Die SGB hielt dennoch bis zur letzten Sekunde dagegen, konnte die 31:35 Niederlage jedoch nicht mehr abwenden.


SG Bettringen: Junger (Tor);
Gunzenhauser, Kaller (1), Hetzel (2),
Seyfried (
5/4), Mangold-Riedling (2), Mädger (9/2), Krieg (1), Berger (4), Hägele (4), Keilwerth, Weber (3), Widmann