JP Smooth Gallery Module

Schuss & Tor!

Herren 1 Landesliga

Schuss & Tor!

Teamsport

Gemeinsam sind wir stark!

Teamsport

Fans!

Die Fans - unser 7. Feldspieler

Fans!

Frauen 1

Bezirksliga

Frauen 1

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Ausflüge und mehr mit der SGB

Sportlich Gemeinsam Bewegend

Sponsoren

Aktuell

Frauen 1: Zweite Niederlage

Die LL-Damen kassierten in ihrem zweiten Saisonspiel in der Landesliga die zweite Niederlage. Allerdings fiel diese mit 35:34 bei Mitaufsteiger Uhingen-Holzhausen gleichermaßen knapp wie unglücklich aus.

 

Es war bis zur letzten Minute eine ausgesprochen spannende Begegnung auf Augenhöhe, jedoch mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeberinnen. Keinem der beiden Teams gelang es während der ersten Spielhälfte, sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen, obwohl beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Während die SGB viel zu viele einfache Treffer aus dem Rückraum kassierte, musste man selbst viel Aufwand betreiben, um selbst zum Erfolg zu kommen. Insbesondere das Defensivverhalten verursachte dem Bettringer Trainerteam zahlreiche Sorgenfalten, da man vom Gegner viel zu weit entfernt war und somit stets zu spät kam.
Immerhin die Angriffsbemühungen waren deutlich zielstrebiger im Vergleich zu den letzten Wochen: Über die zweite Welle konnten mehrere Treffer markiert werden und nahezu alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Allerdings war die Chancenverwertung noch immer zu gering, woran in den nächsten Wochen noch intensiv gearbeitet werden muss.
Mit 3:1 geriet die SGB zunächst in Rückstand, kämpfte sich nach knapp zehn Minuten wieder auf 6:6 heran und konnte seinerseits mit 6:8 in Führung gehen.
Beim Stande von 16:16 wurden die Seiten gewechselt und bis zur 38. Minute beim Zwischenstand von 21:21 blieb es ein Duell auf Augenhöhe. Zwar konnte die SGB sich nochmals mit 24:26 absetzen, den besseren Endspurt hatten dann aber die Gastgeberinnen. 31:28 lautete der Zwischenstand in der 48. Minute, doch Bettringen gab sich noch längst nicht auf. Zwei Minuten vor dem Ende gelang der Ausgleich zum 34:34, doch Uhingen erzielte exakt eine Minute vor der Schlusssirene das alles entscheidende Tor zum 35:34 Endstand.
Dennoch hatte die SGB gezeigt,
dass man in der Liga auf jeden Fall mithalten kann und man wird alles daran setzen, spätestens im Rückspiel beide Punkte holen.
SG Bettringen: Waibel, Junger (Tor);
Gunzenhauser, Kaller (2), Hetzel (3), Seyfried (5/1), Mangold-Riedling (2), Mädger (7/4), Krieg (2), Berger (4), Hägele (5), Keilwerth (1), Bürger (3)